Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 19.11.2005, 22:52   #1   Druckbare Version zeigen
Danii weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 187
Frage Essigsäureethylester und Styropor

Hallo!
Ich habe aus Essigsäureethylester und Styropor (also aufgeschäumtem Polystyrol) einen Klebstoff hergestellt.
Das Styropor hat sich schnell in dem Ethylacetat aufgelöst und es ist eine schöne, homogene, zähflüssige Masse entstanden.
Jetzt bin ich dabei das ganze auszuarbeiten.
Das Ethylacetat fungiert als Lösungsmittel, löst also das Polystyrol in sich. Aber wieso passiert dies? Hast sich das Ethylacetat verflüchtigt, bleibt ja nur noch Polystyrol (PS).
Wie konnte das Ethylacetat das PS lösen?
PS ist unpolar, aber bei Ethylacetat finde ich nichts. Ist es auch unpolar? So verbinden sich die beiden ja miteinander.

Kann mir dabei jemand helfen?
__________________
"Mit einem kurzen Schweifwedeln kann ein Hund mehr Gefühl ausdrücken, als mancher Mensch mit stundenlangem Gerede."
Louis Armstrong (1901 - 1971)
Danii ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige