Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 13.11.2005, 22:27   #3   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Elektrolysen und andere Vorgänge

Danke fürs Verschieben. Habe über Google ein Skript versucht anzufertigen. Bei der Lösungselektrolyse habe ich aufgegeben, da fand es nichts. Toll wäre eine Übersicht über diese vier Vorgänge, kurz erklärt.

Zur Schmelzelektrolyse habe ich Folgendes geschrieben:

Die Schmelzelektrolyse wird dazu verwendet um reines Aluminium (oder Alkalimetalle) zu gewinnen. Man braucht dieses Verfahren, weil die Elektrolyse mit Wasser nicht funktioniert. Dies ist so, weil die Alkalimetalle unedel sind, sie würden sofort wieder mit dem Wasser reagieren.

In eine Graphitwanne wird Aluminiumoxid (wird reduziert) und Kryolith (oder anderer Stoff?) hineingetan. Das Kryolith (Eisstein) dient zur Herabsetzung des Schmelzpunktes. Das AO wird nun durch Strom zersetzt. Die Oxide wandern zur Anode um Elektronen abzugeben. Der Sauerstoff reagiert nun mit den Kohlenstoffen der Granithanode und entweicht als Gas (Kohlendioxid/Monoxid). Das Aluminium geht zur Kathode und nimmt Elektronen auf. Das nun fast reine Alu ist schwerer als das Kryolith und kann somit dekantiert werden.


Leider kann ich mir das Ganze nicht so gut vorstellen. Wir haben in der Chemie diese Vorgänge auf Video angeschaut, leider habe ich das meiste wieder vergessen. Aber soweit ich weiss gab es im Video kein Kryolith. Habe auch keine Ahnung was das ist.

EDIT: Ausserdem sehe ich bei der Suchfunktion keine allgemeine Erklärungen. Meistens sind es spezifische Fragen zu einem bestimmten Stoff bei der Schmelzelektrolyse. Über die Lösungselektrolyse finde ich auch hier nichts.

Geändert von Anti-Chemie (13.11.2005 um 22:32 Uhr)
  Mit Zitat antworten
 


Anzeige