Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 13.11.2005, 20:38   #3   Druckbare Version zeigen
Birnchen weiblich 
Mitglied
Beiträge: 1.281
AW: Der genaue Vorgang bei der Galvanisation

Zitat:
Zitat von Famal Gosner
Hi @ all,
ich brauch für eine Chemie-GFS über die Galvanisation dringend ein paar nützliche Infos!
Was genau passiert denn bei der Galvanisation, denn bei der Elektrolyse sammeln sich die Stoffatome ja an der Kathode bzw. Anode, die Atome bleiben jedoch nicht daran hängen. Gibt es dort irgendwelche besonderen Ionenströme?
MFG
Famal Gosner
was ist eine GFS?

Die Galvanisierung ist eine Methode der Oberflächenveredelung. Diese ermöglicht es, edlere Metalle bzw. Edelmetalle auf unedle Metalle aufzubringen.

Dabei wird durch ein elektrolytisches Bad Strom geschickt. Am Pluspol (Anode) befindet sich das Metall, das aufgebracht werden soll (z.B. Gold oder Silber), am Minuspol (Kathode) der zu veredelnde Gegenstand. Der elektrische Strom löst dabei winzige Metallteilchen von der Verbrauchselektrode ab und lagert sie auf der Ware ab. So wird der zu veredelnde Gegenstand allseitig gleichmäßig mit Gold, Silber oder einem anderen Metall beschichtet. Je länger sich der Gegenstand im Bad befindet, umso stärker wird die Metallschicht (z.B. Goldschicht).

Allerdings muß das mit der Verbrauchselektrode nicht zwingend notwendig sein, da im Galvanikbad die Ionen des abzuscheidenden Metalls drin sind.

Ich nehme zb. hin und wieder eine Platinanode, die löst sich nicht auf.
Birnchen ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige