Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 11.11.2005, 22:31   #9   Druckbare Version zeigen
belsan Männlich
Mitglied
Beiträge: 4.635
AW: Bindungsenergie von Fluormolekülen

Zitat:
Zitat von Argon18
An FK:
Aber Chlor ist doch auch reaktiver als Brom und hat aber eine höhere Bindungsenergie. Folglich müsste doch Fluor, das reaktiver als Chlor ist, auch eine höhere Bindungsenergie besitzen, oder?
Qualitativ hängt die Reaktivität nicht nur davon ab wie strak die Fluor-Fluor-Bindung ist, sondern auch ganz wesentlich wie stark sie zum Reaktanten ist.

So hat Fluor zwar eine recht kleine Dissoziationsnergie, aber die Bindungen zu anderen Elementen sind oft sehr stark. Das können die andern Halogene nicht aufbieten.

F-H 565 kJ/mol Cl-H 428 kJ/mol Br-H 362 kJ/mol
F-B 613 kJ/mol Cl-B 456 kJ/mol Br-B 377 kJ/mol
F-C 484 kJ/mol Cl-C 327 kJ/mol Br-C 285 kJ/mol
F-Si 565 kJ/mol Cl-Si 381 kJ/mol Br-Si 310 kJ/mol

Die Kombination aus einer leicht zu spaltenten Bindung im elementaren Zustand und sehr energiearmen in Verbindungen mit andern Elementen hat nur das Fluor. Weswegen Reaktionen mit Fluor auch gerne mal explosionsartig verlaufen.
__________________
Gruß belsan

Fachfragen bitte im Forum stellen und nicht per PN.
belsan ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige