Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 31.10.2005, 11:24   #6   Druckbare Version zeigen
Edgar Männlich
Mitglied
Beiträge: 4.044
AW: Grundstoffüberwachungsgesetz

Die Grundstoffüberwachung dient eher dazu den WQeg grösserer Mengen der Chemikalien zur Drogenherstellung zu überwachen, doch die deutsche Gründlichkeit...
Du wirst übrigens auch feststellen dass z. B. KMnO4 darunter fällt - man braucht es zur Kokainisolierung.
Mit den Endverbleibserklärungen ist es meiner Erfahrung nach 1/2 so schlimm, mit einigen Lieferanten habe ich generelle Regelungen getroffen; einmal unterschreiben und alles kommt ins Haus.
Essigsäureanhydrit bekam ich "Für die Herstellung von Acetylsalycilsäure und anderen Acetylierungen zu Ausbildungszwecken "

Doch manchmal kann man wirklich nur den Kopf schütteln: Für Lösungen die ein paar Milligramm Kokain oder Morphin pr Liter enthalten ist eine Umgangsgenehmigung erforderlich, für Barbital auch - aber nicht wenn es Teil eines Analysenkits ist, das führt dazu dass wir jedes Gramm Diethylbarbitursäure aufzeichnen müssen, doch gleich daneben liegen im Tresor ein paar hundert Gramm unregistrierte Barbitalpuffer die niemanden interessieren usw.
Bürokraten eben
Edgar ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige