Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 30.10.2005, 20:35   #3   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
AW: Aufgaben Klett 44-52

Zitat:
Oktettregel:
Die Anzahl der Elektronen der bindenden und freien Elektronenpaare um einen Atomrumpf beträgt oft acht.
Das ist zu dünn.

Zitat:
Elektronegativität:
Unterschiedliche Fähigkeit das bindende Elektronenpaar anzuziehen.
Die Polarität der Bindung ist umso höher, je größer die Differenz der Elektronegativität ist.
Alle Halogenwasserstoff Moleküle sind demnach Dipole.
H-J, H-At

Zitat:
Kräfte zwischen Molekülen:
Van-der-Waals-Kräfte
Die Verteilung der Elektronen in der Hülle ist nicht immer symmetrisch. Deshalb entstehen für kurze Zeit schwache, spontane Dipole (induzierte Dipole). Diese wirken auf benachbarte Teilchen Anziehungs- bzw. Abstoßungskräfte aus und polarisieren diese somit ebenfalls.
VdWK werden mit zunehmender Elektronenanzahl größer. Bei großer Elektronenanzahl können Molekülgitter entstehen.
Zufällige Häufungen von Elektronen induzieren in Nachbarmolekülen einen Dipol. Formulierung etwas unsauber.

Zitat:
Atomgitter
Modifikationen sind verschiedene Erscheinungsformen eines Elementes oder einer Verbindung.
Elementare Stoffe sind solche Stoffe die aus derselben Atomsorte aufgebaut sind.
Das ist zwar alles richtig, was ein Atomgitter ist beschreibt es nicht.
bm ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige