Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 18.10.2005, 21:54   #1   Druckbare Version zeigen
pantalong weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 17
Achtung Nachweis von Glycerin(Propan-1,2,3-triol) mithilfe von Kaliumhydrogensulfat

Hallo Leutz,
sitze ma wieder an einer für mich ziemlich schwierigen Chemie-Aufgabe. Und zwar sollte wir heute Glycerin in
a) Octadecansäure
und
b) Olivenöl
nachweisen. Dabei sollte das Kaliumhydrogensulfat vorerst bis zum Entweichen eines weißen Nebels erhitzt werden. Zum Abschluss sollen die Beobachtungsergebnisse erklärt und eine Reaktionsgleichung zum Glycerin-Nachweis aufgestellt werden...

So meine Erkenntnisse...
Also meiner Meinung nach müsste Glycerin in beiden Stoffen enthalten sein, sofern mich nicht alles täuscht. Beide Stoffproben fingen heftigst an zu sprudeln, wobei sich Octadecansäure löste, das Olivenöl hingegen aber nicht. Meine Nachforschungen haben ergeben, dass jedoch eigentlich beim Nachweis von Glycerin stechend riechende Acroleindämpfe entstehen sollten, worauf der Nachweis nämlich beruht. Glycerin werde nämlich durch Wasserentzug zu Acrolein! So habe ich die unten abgebildete Reaktionsgleichung vorgefunden...
Leider kann ich damit leider nicht sehr viel anfangen, weil ich nicht weiß, wo was abgespalten wird. Außerdem hätte ich noch gerne gewusst, wieso die Reaktion überhaupt stattfindet. Danke für schnelle und kompetente Hilfe!
MfG
pantalong
Angehängte Grafiken
Dateityp: gif Acrolein.GIF (1,7 KB, 39x aufgerufen)
pantalong ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige