Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 12.10.2005, 10:01   #11   Druckbare Version zeigen
kubischraumzentriert Männlich
Mitglied
Beiträge: 95
AW: kollodiale Lösungen

Hallo,

wenn die Teilchengrösse weit kleiner ist als die Wellenlänge des Lichtes wird das optische Verhalten mit der Rayleight-Streuung beschrieben.
Hierbei wird der blaue Anteil des Lichtes eher gestreut als der rote Anteil. Die Lösung erscheint bläulich. Hierzu reichen statistische Schwankungen der Molekülsortenverteilung in einem kleinen Volumen aus um virtuelle Partikel mit einem Brechungsindex der sich von der Umgebung unterscheidet zu generieren. Der Effekt der bläulichen "Färbung" wird bei grossen Strecken sichtbar z.B. in der Atmosphäre.

Eine vollständige Beschreibung der Winkel- und Intensitätsverteilung von gestreuten Licht an Partikel liefert die Mie-theorie. Die Gleichungen der Mie-Theorie kann, so habe ich gelesen, aus den Fresnel-Gleichungen für verlustbehaftete Medien hergeleitet werden - einziger Unterschied für die Mie-Gleichungen werden Kugelkoordinaten verwendet.

MfG
Kubischraumzentriert
kubischraumzentriert ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige