Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 06.10.2005, 16:29   #9   Druckbare Version zeigen
Sebastian.Fessel Männlich
Mitglied
Beiträge: 174
AW: Nachweis für Eisen und Zink

Soweit fast richtig.
Zu 1. ja, positive Ionen = Kationen und negative Ionen = Anionen
Zu 2. Die Hydrathülle bildet sich aufgrund von Ladungen (seien sie echte Ladungen von Ionen oder partielle Ladungen aufrgrund von EN-Differenzen). Bei den Kupferatomen ist das nicht mehr, gegeben, sie fallen aus.
Zu 3. ja, nur dass Eisen aus Atomen besteht, die sich in einer dichten Packung anordnen, also eigentlich keine Moleküle sind.
__________________
Gruß, Sebastian.

Murphys Gesetz: Alles dauert länger als geplant, selbst wenn man das schon berücksichtigt hat.
Sebastian.Fessel ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige