Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 02.10.2005, 19:55   #1   Druckbare Version zeigen
mizz1503  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 5
Brennpunkte und Flüchtigkeit der Alkane

Also, wir hatten wieder chemiepraktikum.

1.versuch

wir haben Benzin, Petroleum und Paraffinöl in jeweils eine prozellanschale gegeben und haben uns mit einem brennende span der flüssigkeit genähert.

benzin: brennt sofort unter rußbildung
petroleum: es dauert eine weile und man muss den span lange hinhalten bis es sich entzündet
paraffinöl
: es brennt nicht, erst wenn man eine sehr lange zeit den span hinhält, brennt es unter starker runßbildung

so meine frage: Warum das alles?
unser lehrer meint wir sollen mit der stärke der zwischenmolekularen bindungskräfte argumentieren! aber ich verstehe das nicht!

2.versuch

wir haben 4 rundfilterpapiere und geben n-petan, octan, dekan und paraffinöl auf jeweils ein papier drauf.

n-petan: verdampgt innerhalb weniger sekunden
dekan: breitet sich stark aus auf dem papier, verdampft aber nur sehr wenig
octan: verdampft vollständig, dauert aber etwas länger
paraffinöl: verdampft nicht, breitet sich nur aus

wieder meine frage: warum?
und wieder sollen wir mit den zwischenmolekularen bindungskräften argumentieren!

Hoffe mir kann jemand helfen!
danke, lg mizz
mizz1503 ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige