Anzeige


Thema: Mg + HCl
Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 30.09.2005, 06:57   #3   Druckbare Version zeigen
Kin Ovanesov Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 299
AW: Mg + HCl

Zitat:
Zitat von Tragic Error
Hi!
Die Momentangeschwindigkeit lässt sich bestimmt ermitteln. Diese muss nicht immer gleich sein, ich geh auch davon aus das diese mit der zeit langsam abnimmt. In diesem Fall würde ich eine durchschnittliche Momentangeschwindigeit berechnen.
Mit der Anfangsgeschwindigkeit ist eine Definitionssache. Je nach dem zu welchem Zeitpunkt man den Versuch betrachtet. Meistens ist diese aber Null, da man in diesem Fall erst den Zeitpunkt berücksichtigt ab welchem die Stoffe miteinander reagieren können.
Wie soll ich die v mom. berechnen,wenn ich keine Ableitung an beliebige Stelle t machen kann? Ich kann das doch nur zeichnerisch und das ist dann sehr ungenau.
v an. muss Null sein,weil der Graph vom Koordinatenursprung ausgeht.Also wenn ich v(t) Diagramm zeichne muss v an. 0 sein,oder?
Kin Ovanesov ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige