Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 26.09.2005, 19:27   #3   Druckbare Version zeigen
azur01  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 525
AW: Chlorelektrode

Unter Link
hab ich folgendes gefunden:
Zitat:
2 Cl- --> Cl2 + 2 e- Eo= 1,36 V
demnach müssten die Chlorid-Ionen ein Elektron abgeben, damit sich die Platinelektrode negativ aufläd. Die Lösung wäre dann auch positiv geladen, sodass man damit ein elektrochemisches Potenzil erklären kann.

Ist die Vermutung richtig?

Andererseits ist mir gerade aufgefallen, dass man Silber-Chlor-Elektroden verwendet. Chlor hat ein höheres Standardpotenzial als Silber und somit die Fähigkeit als Oxidationsmittel von Silber zu dienen. Somit würde sich die Silberelektrode positiv aufladen, weil die Chlormoleküle reduziert werden.

Geändert von azur01 (26.09.2005 um 19:36 Uhr)
azur01 ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige