Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 06.02.2002, 01:28   #5   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
Also dann wollen wir mal :

Zitat:
1. Frage: Wie unterscheidet man eigentlich schwache von starken Basen bzw Säuren ? Nur durch die Angabe des (p)KS/KB-Werte?
starke Basen/Säuren sind in Wasser (fast) vollständig dissoziert, schwache dagegen kaum. Man kann über den pks-Wert die Säuren einstufen (pks<1 starke Säuren, pks>4 schwache Säuren), wobei hier allerdings nicht schwarz/weiss gilt, es gibt Uebergangsgebiete.

Zitat:
Wenn man eine schwache Säure und eine starke Base hat, dann entsteht doch eine Pufferlösung, wenn die Base neutralisiert wurde, ein Salz entstanden ist und noch von der Säure übrig ist.

2. Frage: Stimmt das so?
In etwa : ja.

Zitat:
3. Frage: So, wenn ich jetzt z.b. den pH-Wert einer Pufferlsg. ausrechnen will, muss ich dann immer die Formel

pH = pKs - lg[c(HA)/c(A-)]

anwenden?
ja, das ist die sogenannte Henderson-Hasselbalch-Gleichung, Grundlage vieler postings.

Zitat:
4. Frage: Wir haben einmal folgende Aufgabe aufgeschrieben: "Berechne den pH-Wert für die Titration von 25 ml NH3 (c=0,1 mol/l) mit HCl (c=0,1 mol/l) nach Zugabe von 25 ml HCl. KB(NH3)=1,8*10^-5

So, da haben wir dann hingeschrieben, dass die Lsg. eine schwache Säure ist. WARUM? Kann mir das jemand erklären und die Aufgabe vorrechnen?
Ja, wenn alles umgesetzt ist, hast Du NH4Cl.

Und Ammonchlorid reagiert leicht sauer, wegen :

NH4+ -> NH3 + H+

Zum Ausrechnen des pH-Wertes, gibt es die Formel für schwache Säuren/Basen, zig mal diskutiert : siehe Suchfunktion des Forums.

Zitat:
5. und letzte Frage: Muss ich bei schwachen Säuren / Basen immer die Formel

pH = 0,5 * (pKs - lg c0(HA))
bzw.
pOH = 0,5 * (pKB - lg c0(B))

anwenden?
Ja, wenn es eindeutig eine schwache Säure ist. Suche mal nach Oxalsäure (Titrationskurve liegt auf meinem Schreibtisch). Und diese Formel gilt auch für Frage 4.

Zufrieden?

Geändert von bm (06.02.2002 um 19:43 Uhr)
bm ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige