Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 16.09.2005, 23:37   #11   Druckbare Version zeigen
PillePalle Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 97
Frage AW: Molekülmassen von Methan und Wasser

Zitat:
Zitat von Nesquik
Wasser bildet sogenannten Wasserstoffbrücken"bindungen", da es ein polares Molekül ist. Das O ist elektronegativer wie das/die H´s. dadurch entsteht ein Dipol, kann man sich wie kleine Magneten (jedes Molekül) vorstellen, die sich gegenseitig anziehen und sich so zusammenhalten --> Wasser isr flüssig.
Methan kann das nicht, da C nicht so stark elektronegativ ist, als das sich ein Dipol bilden könnte, somit ist CH4 unpolar und bei Raumtemperatur und Normaldruck gasförmig.

Also H hat die Elektronegativität 2.20 und C hat die Elektronegativität 2.55.
Es bilden sich ja einzelne Dipole beim CH4 nur insgesamt gleichen sich die 4 H Atome so aus, dass kein Dipol entsteht.
Sind dann alle unpolaren Bindungen Gasförmig? wie zum beispiel H-H
PillePalle ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige