Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 15.09.2005, 12:20   #2   Druckbare Version zeigen
Tino71 Männlich
Moderator
Beiträge: 6.935
Blog-Einträge: 41
AW: Erklärunsgproblem: Zinkausblühungen

Ich würde sagen, die Redoxreaktion Zn <---> Zn2+ ist eben ein dynamisches Gleichgewicht. Manches Zink löst sich, manches kristallisiert wieder aus. Da das schön langsam geht, kristallisiert es eben hübsch ordentlich wieder aus, also nicht als pulveriger Belag sondern in Form von Kristallen. Dies passiert da, wo die Zinkionenkonzentration am höchsten ist - also da, wo festes Zinksulfat rumliegt, weil darüber immer eine gesättigte Lösung ist.
__________________
Vor dem Gesetz sind alle Katzen grau
Tino71 ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige