Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 14.09.2005, 20:18   #7   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
AW: molare konzentration

Also 1% NaHSO3 (Natriumhydrogensulfit), wässrige Lösung. Molekulargewicht = 104 g/mol. Pro Liter sind 10 g NaHSO3 enthalten.

pKS-Werte :

pKS1 = 1,81
pKS2 = 7,00

Wir haben also eine Lösung einer schwachen Säure, deren pH sich errechnet :

HSO3- -> SO32- + H+

pH = 1/2 (pKS2 - lg c0)

mit

c0 = 10 g/l / [104 g/mol] = 0,0962 mol/l und damit

pH = 4

Gleichzeitig haben wir ein Gleichgewicht

HSO3- + H+ <=> H2SO3

Darauf kann man die Henderson-Hasselbalch-Gleichung anwenden :

pH = pKS1 - lg [ HSO3- ] / [ H2SO3 ]

4 = 1,81 - lg [ HSO3- ] / [ H2SO3 ]

2,19 = lg [ HSO3- ] / [ H2SO3 ]
102,19 = [ HSO3- ] / [ H2SO3 ] ~ 155/1 ~ 99.4/0,6

Das heisst 0,64 % der 0,0915 mol/l liegen als "H2SO3" vor. Macht

0,0064 x 0,0915 mol/l = 0,00062 mol/l.

Das Gleichgewicht der Reaktion

SO2 + H2O -> H2SO3

liegt weitgehend auf der linken Seite.

Wir können deshalb annehmen : [SO2] ~ 0,00062 mol/l

Bei einem Molekulargewicht von 80 g/mol macht das :

0,00062 mol/l x 80 g/mol = 0,049 g/l

Da verdünnte wässrige Lösungen eine Dichte von ~ 1,00 kg/l haben

~ 0,049 g/l ~ 0,049 g/kg = 49 mg/kg = 49 ppm

btw.: Wofür braucht man solche ppm SO2?

Geändert von bm (15.09.2005 um 17:18 Uhr)
bm ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige