Anzeige


Thema: Versuch
Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 06.09.2005, 15:38   #1   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
Versuch

Hallo, ich habe ein Problem. Wir haben in der Schule einen Versuch gemacht und zu diesem Aufgaben auf:

Anleitung:
Wir haben ein U-Rohr mit einer Fritte in der Mitte genommen. In die linke Seite haben wir FeCl3 mit der Konzentration 0,01 mol/l gegeben. In die rechte Seite haben wir den gleichen Stoff (FeCl3) mit der Konzentration 0,001 mol/l gegeben. Dann haben wir zwei Eisenelektroden, in jede Seite eine, hineingesteckt und diese an ein Volt-Meter angeschlossen.

Beobachtung:
Delta phi=0,027 V

Deutung:
- Messwert lässt auf einen unterschiedlichen Ladungszustand/Potenzial der beiden Elektroden schliessen.
- Potenzialdifferenz beträgt 0,027 V.
- Vermutung: rechte Elektrode = negatives Potenzial ; linke Elektrode positives Potenzial => Elektronenreaktion.


linke Elektrode------------------------rechte Elektrode
Fe3+(aq) + 3 e- hin,rück Fe(s)---------------Fe(s) hin, rück Fe3+ (aq) +3e-


1) Wie kann man in einem kleinen Experiment unsere Vermutung bestättigen, das die eine Elektrode positiv und die andere negativ ist?

Mein Vorschlag: Wir geben die beiden Elektroden nacheinander in eine Ag+ Lösung und wen dann Ag ausfällt war die Elektrode negativ geladen. Denn die überschüssigen Elektronen reduzieren Ag+ zu Ag.


2) Zeichne Analog zu der Zeichnung die Wanderrichtung aller Ionensorten ein, wenn man den Versuch mit CuSO4 durchführt.

Hierzu kann ich gar nichts sagen. Ich weiss nicht was ich machen soll. Könnt ihr mir bitte helfen?


Ist das Richtig? Ich habe keine Ahnung. Schaut bitte mal über die Aufgabe. Noch eine andere Frage: Kann man in euer Forum auch etwas gescantes reinsetzen und wen ja wie?

Danke. Chemie-Frodo
  Mit Zitat antworten
 


Anzeige