Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 27.08.2005, 22:05   #4   Druckbare Version zeigen
ricinus Männlich
Moderator
Beiträge: 23.861
AW: Firmenbezeichnungen in Doktorarbeiten

Ja klar. In der Publikation hat das nichts zu suchen, da reicht es, wenn man "Natriumchlorid" schreibt. Selbst die Bezugsquellen werden ja heutzutage nicht mehr angegeben, da es so viele Hersteller gibt, die qualitativ tadellose Chems anbieten. Ausnahme : gesponsorte oder zur Verfügung gestellte Substanzen. Ich glaube, die angesprochene Gepflogenheit war verbreitet in einer Zeit, da die Reinheit der Chemikalien nicht als selbstverständlich vorausgesetzt werden konnte. Vergleiche bspw. Org. Synth. : in den frühen Monographien findet man solche Angaben, heute kaum noch...

lg

EDIT Die Chargenkennung sollte man für seine eigenen Zwecke aufbewahren, da besonders bei seltenen Referenzsubstanzen, speziell isolierten Naturstoffen, Arzneistoffmustern usw mal Unterschiede zwischen einzelnen Lieferungen auftreten.
ricinus ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige