Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 24.08.2005, 15:09   #10   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Herstellung einer 0,01 normalen Na2CO3-Lösung

Also,
die genaue reaktionsgleichung habe ich leider nicht parat (wäre aber interessant zu kennen), leider nur die Vorschrift:

45ml 0,1n Ag-NO3-Lsg in 220ml H2O lösen und 1ml Tannine-Lsg (1g Tannin auf 1L H2O) hinzugegen. Das ganze auf 80°C erhitzen. Das ganze natürlich unter ständigem Rühren. Dann langsam 2ml 0,01n Na2CO3-Lsg hinzugeben. ("Das hierbei entstandene Silbercarbonat sollte durch das Tannin augenblicklich zu Silber umgewandelt werden").

Okay, soweit die Vorschrift, die ich gefunden habe. Die Originalvorschrift von 1950, die ich heute in der Bib ausgegraben habe, sieht etwas anders aus:

500ml H20 + 20ml 0,1n AgNO3 verrühren und 5 bis 10 ml 1%ige, wässrige Tannin-Lsg hinzugeben, auf 80°C erwärmen und 10 ml 1%ige Na2CO3-Lsg hinzugegen.

Soweit dazu. Da es sich "nur" um einen Demonstrationsversuch für Schüler, ist es nun nicht unbedingt wichtig, dass ich genau 6nm große Silbercluster erhalte (was ich laut obriger Vorschrift erhalten sollte), sondern mir würde es reichen, möglicht viel und kleine Silbercluster zu erhalten, um den rotbraunen Farbumschlag zu erhalten (als Beweis für die Reaktion und das Entstehen der Silbercluster)....Da die Chemikalien nun mal leider nicht allzu billig sind, wollte ich mich nur vorher bei Leuten, die sich damit auskennen, erkundigen, bevor ich wie wild rumpansche.

So, ich hoffe, das reicht an Informationen und ich möchte mich schon einmal bis jetzt bei allen für die angeregte Diskusion bedanken.

Gruß,
Axel
  Mit Zitat antworten
 


Anzeige