Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 22.08.2005, 15:12   #1   Druckbare Version zeigen
1,3,7-Trimethylxanthin Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 4
Ernste Probleme im LK

Hallo,
Ich habe einen Chemie-LK, nun in der Stufe 13, und ich hab mich im ersten Jahr mehr oder weniger durchgeboxt. Meine anderen Wahlen (Geschi, Musik, Physik) sind nicht zustandegekommen, ich musste also auf Chemie zurückgreifen.
Im Grundkurs kam ich noch sehr gut zurecht, aber offenbar hat sich der Teil meines Hirns, der sich mit Chemie beschäftigen sollte, in ein Sieb verwandelt.
Nun brauche ich so schnell es geht Hilfe.
Welche Bücher sind zum lernen gut? Ich werd Abi in NRW machen, und habe mir einfach mal die beiden Bücher von Starck geholt.
Ich kann vor allem nicht:
Berechnungen jedweder art durchführen. Vermutlich habe ich da irgendeine Blockade, aber es fällt mir unglaublich schwer, etwas anderes zu berechnen als Molmasse oder Volumen, also die c=n/v und n=m/m Formeln. Faraday funktioniert, Nernst endet immer in einer Katastrophe.
Mein Größtes Problem liegt allerdings bei Titrationen und abschließenden Berechnungen.

Hier einmal eine Beispielaufgabe, mit ihr nachvollziehen könnt, was ich meine.

Speiseessig gibt es als Essigessenz(konz.Essiglösung) und als verdünnte Lösung. Die verdünnte wässrige Lösung enthält zwischen 4 und 10% Essigsäure CH3COOH während die Essenz bis zu 80% enthält. Für eine genaue, maßanalytische Bestimmung wurden 10ml Speiseessig mit Natronlauge titriert c(NaOH)=1 mol/l. Der Verbrauch betrug 8 ml Natronlauge.

1: Berechnen sie aus den o.g. Werten die Konz. der Essigsäure in mol/l und in Prozent. M(CH3COOH)=60g/mol

2: Berechnen sie mit dem Ergebnis aus 1. den pH-Wert der E-Säure vorher und nachher. Ks(CH3COOH/CH3COO-)=10^-4,76 mol/l


Hilfe!
1,3,7-Trimethylxanthin ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige