Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 12.08.2005, 19:46   #31   Druckbare Version zeigen
Kabelsalat Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 18
AW: Platinen ätzen mit HCL + H2O2: Anschließende Lagerung + Entsorgung

Und was spricht dann dagegen H2O2 und Schwefelsäure zu verwenden?

[QUOTE]
Zitat:
Zitat von Kabelsalat
Ich hab in der Werkstatt eine mit 0,7L gefuellte, zusammengedrueckte 2L Flasche stehen.[/Qoute]

Wahrscheinlich eine alte Getränkeflasche ohne jegliche Kennzeichnung. Der nächste Vergiftungsfall ist vorprogrammiert. Kommt es zum Unfall droht eine längere Freiheitsstrafe!
Das habe nicht ich geschrieben. Das war ein Quote einer dritten Person und ich habe es auch als solches gekennzeichnet. Bitte ändern!


Zitat:
Wenn du es mit Kalk neutralierst ist es für Ätzvorgänge nicht mehr zu gebrauchen und somit Müll. Solltest du die Ätzlösung nicht aufbewhren wollen, so ist diese Lösung auch Müll. Da es sich hierbei um "Sondermüll" handelt ist jegliche Vermischung mit anderen Stoffen (her also der Kalk) untersagt.
Auch nicht wenn es die Lagerung bis zur Entsorgung überhaupt erst ermöglicht?
Kabelsalat ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige