Anzeige


Thema: Cu/Cu2O-Akku?
Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 11.08.2005, 15:47   #2   Druckbare Version zeigen
ricinus Männlich
Moderator
Beiträge: 23.863
AW: Cu/Cu2O-Akku?

Beim Laden elektrolysierst du die NaCl Lösung. Dabei entsteht an der Kathode Wasserstoff und an der Anode Cl2. (Das reagiert zwar z.T. mit dem Kupfer und bildet CuCl2). Nimm mal an, du hast an den Elektroden ne Schicht aus H2 und Cl2. Was wird wohl passieren, wenn man die Elektrolyse unterbricht und die Elektroden leitend miteinander verbindet ?

Phänomenale Ladungsmengen kann man diesem Element aber nicht entnehmen, da der Effekt zusammenbricht, sobald die angesammelten Gase aufgebraucht sind. Die gleiche Beobachtung kann man mit Graphitelektroden in NaCl, HCl oder NaOH machen. Das geht übrigens ein bisschen besser, wenn man rauhe oder posröse Elektroden nimmt, die haben eine grössere Oberfläche...

lg
ricinus ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige