Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 11.08.2005, 15:32   #19   Druckbare Version zeigen
Kabelsalat Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 18
AW: Platinen ätzen mit HCL + H2O2: Anschließende Lagerung + Entsorgung

Bei dem Loch im Deckel mache ich mir halt sorgen, dass die austretenden Gase Metalle angreifen und dass das Gefäß umkippen könnte bereitet mir ebenfalls kopfzerbrechen ( bestimm nicht angenehm die ganze schoße im Keller verteilt zu haben...

Hier noch ein Zitat aus dem Progforum:

Zitat:
Zitat von http://www.progforum.com/showthread.php?p=48732#post48732
Warum sollte man die nicht aufheben koennen? Ich hab in der Werkstatt eine mit 0,7L gefuellte, zusammengedrueckte 2L Flasche stehen. Zum Aetzen nehm ich da einfach etwas raus, geb ein bissl H2O2 dazu und nach dem Aetzen wandert die ganze Bruehe wieder zurueck in die Flasche. Das ganze ist nun schon seit mehreren Monaten da drin und aetzt immer noch wunderbar.

Wichtig ist nur moeglichst viel Luft aus der Flasche herauszudruecken, da sich natuerlich Gas entwickelt, wenn man die Aetzloesung wieder zurueckschuettet.
Was haltet ihr hiervon?
Kabelsalat ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige