Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 04.08.2005, 23:49   #7   Druckbare Version zeigen
Quant weiblich 
Mitglied
Beiträge: 268
AW: Kausalitaetsprinzip

Zitat:
Zitat von PeterK
So einen freien Willen, wie wir uns immer vorstellen, haben wir wahrscheinlich sowieso nicht. Such mal nach den Experimenten von Libet.


Es gibt absolut zufällige Vorgänge, wie den Zerfall eines Kerns. Das sind Dinge, die keine Ursache haben. Damit ist schonmal ein Teil der Kausalität aufgehoben. Ob es wirklich eine Vertauschung zwischen Ursache und Wirkung geben kann, das weiss man, denke ich, nicht. Die Kausalität ist kein physikalisches Gesetz. Laut den Maxwellschen Gleichungen, sind avancierte elektromagnetische Wellen möglich. Das sind Wellen, die von der Zukunft in die Vergangenheit reisen, vom Empfänger zu Sender. Feststellen konnte man sie niemals im Experiment und die Kausalität spricht auch dagegen. Wenn es sie aber doch geben würde, würde das nicht der Physik widersprechen.
Da muss ich mal korriegieren:
Der Zerfall eines Kerns ist beinflußbar und damit nicht "total" zufällig.
Ein Elektron z.B. wechselwirkt übrigens tatsächlich mit seiner eigenen Vergangenheit.Dies nennt sich Selbstkraft des Elektrons. Naja vielmehr weiß ich leider auch nicht drüber oO
__________________
drwqfewqegq
Quant ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige