Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 29.01.2002, 20:07   #3   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
Na, gewisse Edelgase machen sich ganz gut in Gasentladungsröhren (Neon, evtl. auch Xenon?). Krypton als Schutzgas in manchen Glühlampen, Argon als Schutzgas für die Lagerung empfindlicher Substanzen und beim Schweißen. Helium in Luftballons sowie als Stickstoffersatz beim Tauchen in große Tiefen. Auch manche Kühlsysteme arbeiten mit (flüssigem) Helium.

Chemische Verbindungen gehen nur die schweren Edelgase ein, das sind dann allesamt starke Oxidationsmittel. Von Krypton gibt's eine (?) Fluorverbindung, von Xenon das Xenat-Ion und ebenfalls eine (?) Fluorverbindung. Weitere sind mir nicht bekannt, aber das sage ich alles aus dem Gedächtnis (hab vor längerer Zeit ein paar Sätze darüber gelesen); bitte mal Herrn Mortimer oder noch besser ein zünftiges AC-Buch fragen (oder qualifiziertere Postings als meines abwarten ...).
  Mit Zitat antworten
 


Anzeige