Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 27.07.2005, 11:10   #6   Druckbare Version zeigen
belsan Männlich
Mitglied
Beiträge: 4.635
AW: Relative Luftfeuchtigkeit mit Slazlösungen einstellen

Wie hoch die Luftfeuchtigkeit wird hängt davon ab wie groß der Dampfdruck des Wassers der Lösung ist. Je höher der Dampfdruck, desto mehr Wasser geht in die Gasphase und um so höher ist die Luftfeuchtigkeit.

Der Dampfdruck hängt selber wieder davon ab, wie viel frei bewegliche Wassermoleküle an der Wasseroberfläche sind.

Die Zugabe irgendeines löslichen Stoffes verringert den Dampfdruck, weil diese Teilweise die "Plätze an der Sonne" also an der Oberfläche einnehmen.
Damit sind weniger Wassermolküle an der Oberfläche --> geringerer Dampfdruck.

Bei einigen Salzen kommt neben der reinen Verdrängung auch noch die Ausbildung einer Hydrathülle um die Ionen dazu. Dieses Wasser kann nicht mehr so ohne weiteres in die Gasphase übergehen. Zudem sind die hydratisierten Ionen deutlich größer als die "nackten". Folge davon ist, dass der Platz für reines Wasser an der Oberfläche noch geringer wird.

Die Bildung von Hydrathüllen ist besonders bei kleinen Kationen ausgeprägt.
So sind Lithium und Magnesiumverbindungen besonders effizient. Hier ist die Luftfeuchtigkeit besonders gering, während bei größeren Ionen die Fähigkeit zur Bildung von Hydrathüllen weniger ausgeprägt ist. Entsprechend ist über solchen Lösung die Luftfeuchtigkeit höher.
__________________
Gruß belsan

Fachfragen bitte im Forum stellen und nicht per PN.
belsan ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige