Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 11.07.2005, 18:00   #6   Druckbare Version zeigen
kaliumcyanid Männlich
Mitglied
Beiträge: 18.813
AW: Buttersäure oder Katzenurin??

Um mal ein paar Antworten aus den Suchergebnissen hierherzu verfrachten:

Zitat:
Hallo, riskier doch mal einen Blick in Branchenbuch.
Manche Firmen bieten Innenraumreinigungen unter Verwendung von Ozon an.
Das soll die netten Geruchsmoleküle zertrümmern.
(scheint aber nicht so der Renner zu sein, weils noch einige andere Sachen angreift)
Zitat:
er hätte sein Auto entstunken (nachdem ihm jemand nettes hineingekXXX hat), indem er Kaffeepulver in ein Tütchen abgefüllt hat und dieses einige Tage im Auto liegenließ. Dieses "schluckte" wohl den Geruch.
Zitat:
Wenn die Buttersäure in die Lüftungskanäle gelangt ist gibts wohl nur eines: neue Kanäle einbauen lassen, jedes Teil, dass Kontkat hatte muss ersetzt werden - ich denke spülen und waschen, etc. bringt letztlich nicht den Erfolg. Und: Anzeige erstatten! - ich habe es in diesem Forum schon mal geschrieben: Wenn das "richtig" gemacht wurde, dann ist dein Auto reif für den Schrottplatz...
Zitat:
Gegen derartige Verunreinigungen hilft eine sorgfältige Dekontamination am besten.
Von einer reinen Geruchsbekämpfung rate ich sehr ab. Wenn das verursachende Zeug im Auto bleibt, kommt der Gestank im Hochsommer mit Verstärkung wieder. Die Erfahrung lehrt auch, daß du, wenn du den Geruch mit Parfum überdeckst, es den Rest deines Lebens (oder zumindest bis zum neuen Auto) bereuen wirst...
Zitat:
ich habe grad gelesen das man es mit Natriumcarbonat (Soda) versuchen soll.
Zitat:
Könnte Sinn machen. Würde die Buttersäure (wenn es Buttersäure ist) in das Salz überführen. Diese sollte weniger stinken und ist besser wasserlöslich, womit man den Mist mit viel Wasser vielleicht rausbekommt. (Eine nicht zu konzentrierte Soda-Lösung müsste das Auto abkönnen - wenn man danach gründlich spült.)
Zitat:
wollte das Natriumcarbonat mit einer sprüflasche im ganzen motorraum verteilen ein wenig einziehen lassen und es mir einem dampfstrahler abwaschen das ganzen öfters wiederholen
Zitat:
vielleicht isses ja auch nur ein einziger unsichtbarer tropfen mercapten ?verschliess das auto vollständig. wenn es von aussen riecht wurde es vermutlich ÜBER das auto gekippt. in diesem fall könnten vielleicht 5 autowaschgänge in der autoreinigung helfen. falls es nur extern ist.
kann auch sein, dass jemand bisschen auf den motorblock oder in den ventilatorbereich gespritzt hat. in diesem fall diesen intensiv reinigen.
Aber ob man da rumdoktern sollte? Wie siehts da mit Polizei/Versicherung aus?
kaliumcyanid ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige