Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 11.07.2005, 07:32   #18   Druckbare Version zeigen
Tiefflieger Männlich
Moderator
Beiträge: 5.444
AW: In welcher Verdünnung kann Salzsäure die Haut des Menschen verätzen?

Zitat:
Zitat von belsan
...Nimmt man das als Grenze, so wäre eine 0,001-0,01 molare Salzsäure schädigend...

Das entspricht einer 0,0035 % bis 0,035 % prozentigen Salzsäure

Eine 0,35%ige Salzäure hätte eine pH von 1. Da würde ich dann nicht mehr so gerne reinfassen.
Na, das halte ich dann doch für deutlich übertrieben. Auch Wasser kann die Haut erheblich schädigen, es kommt neben der Säurekonzentration maßgeblich auf die Kontaktdauer an.

Zitat:
Zitat von FK
Laut Gefahrstoffverordnung ist Salzsäure wie folgt einzustufen:
>25%: ätzend
10-25%: reizend
Und unter 10% ist nach Meinung der EU die Salzsäure nicht mehr kennzeichnungspflichtig! Der pH-Wert liegt dabei immer noch bei <1, also schon etwas sauer. Ätzwirkung wird man wohl nur bei einem langen Vollbad oder vorgeschädigter Haut feststellen.
Salzsäure ist, was die verdünnte Lösung angeht, relativ harmlos, trotz niedrigem pH Wert, denn die Pufferkapazität ist sehr niedrig und somit eine Schädigung nur über sehr lange Kontaktzeit oder sehr große Menge an Säure zu erreichen.
__________________
Vernünftig ist, dass die politischen Spitzen, wenn sie miteinander sprechen, darüber sprechen, wie mit der Sache umzugehen ist, wie ernst Vorwürfe zu nehmen sind und wie man damit umgeht, Vorwürfe zu besprechen, zu klären, zu verifizieren oder aus der Welt zu schaffen. (2013 Regierungssprecher Seibert)
Tiefflieger ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige