Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 08.07.2005, 17:26   #1   Druckbare Version zeigen
polysom Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 926
Könnte das mal jemand nachrechen (bitte)

Könnte das mal bitte jemand nachrechnen, nicht dass ich mich verrechnet habe und das Ganze falsch zusammenmische, das wäre schlecht.

Also, ich hätte gerne 200ml eines Düngers mit 11% N, 6% P, 13% K, 0,17% Mn und 0,04% Zn.
Ich habe aber nur einen mit 5% N, 6% P, 10% K, 0,025% Mn und 0,0125% Zn.
Also muss ich noch hinzufügen: 6% N, 3% K, 0,145% Mn und 0,275% Zn.
Außerdem steht auf dem Dünger den ich habe: „Gesamtstickstoff 60,38 g/l, wasserlösliches Kaliumoxid 120,83 g/l, wasserlösliches Mangan 297 mg/l, wasserlösliches Zink 149 mg/l“.

Für N habe ich gerechnet: 6% N wären 72,46 g/l, für 200ml also 14,49 g, das sind 1,035 mol, umgerechnet auf Harnstoff (M = 60,055 g/mol): 62,2g.
Also muss ich noch 62,2 g Harnstoff zufügen.

Für K: 3% K wären 36,25 g/l und auf 200 ml dann 7,25 g, das sind 0,077 mol Kaliumoxid bzw. 0,032 mol K und somit 5,57 g Kaliumsulfat.
Ich muss also noch 5,57 g Kaliumsulfat hinzufügen.

Für Mn: 0,145% Mn wären 1722,6 mg/l, für 200 ml 344,52 mg, das sind 0,0063 mol und umgerechnet auf Mangansulfat-Monohydrat (M = 169,00 g/mol): 1,06 g.
Ich muss also noch 1,06 g Mangansulfat-Monohydrat hinzufügen.

Für Zn: 0,275% Zn wären 3278 mg/l und auf 200ml dann 655,6 mg, das sind 0,01 mol Zn und umgerechnet Zinksulfat-Heptahydrat (M = 287,56 g/mol): 2,88 g.
Ich muss also noch 2,88 g Zinksulfat-Heptahydrat hinzufügen.

Zum komplexieren von Mn und Zn wären 6,1 g EDTA-Dihydrat (M = 372,24 g/mol) nötig.

Mir scheinen die Mengen etwas groß, ich finde aber keinen Rechenfehler.
Wäre nett wenn das mal wer überprüfen könnte.
__________________
Bist du des Lebens nicht mehr froh, dann atme tief das N2O!
polysom ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige