Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 08.07.2005, 00:22   #11   Druckbare Version zeigen
Verstrahlt Männlich
Mitglied
Beiträge: 1.398
AW: Re: AW: Re: Zahnfüllungen

@Birnchen
Was Keramik soll dem Druck nicht standhalten. hmmm das ist schwachsinn. ich hab keramik in den Mahlzaehnen (also in einem) weil keramik haerter ist als Amalgam. haste mal versucht aus nem alten zahn das Keramikinlay ruaszuholen GEHT NICHT. Die heutigen Keramiken schlagen Amalgam in haerte und Abrieb um ein vielfaches. hab auih unseren nachbarn gefragt, der ist zahnarzt und bestaetigt dies. Und ausserdem Keramik ist ja nciht gleich Keramik. Es gibt Keramiken die haben ne gute schmierwirkung, abere kannst nicht kaputtbekommen. Auch bei Zahnfuellungen gibt es verschiedene Keramiken. Das kann man ciht so leicht beantworten.


In der Uni, wo ich als HiWi angestellt bin, stellt ein Doktor Keramiken her, die sind so hart, dass du bei nem 0,5 mm dicken plaettchen es nicht schaffst, es mit 2 zangen durchzubrechen. Und abrieb, ist auch fast nicht moeglich. und wenn du das zeug mit ner Metallfeile nicht anhauen kannst, dann wohl kaum mit nem BigMac oder Whopper. ;-)
oder geschweige Nuesse und so hartes zeug, da lacht sichdie Keramik doch eins ins faeustchen.
Ich als Chemiker wuerd auch nciht Hg im Mund haben wollen. Aber naja jedem das seine.
__________________
Gruss
Matthaeus

Zwei Dinge sind unendlich das Universum und die Dummheit des Menschen. Bei dem Universum bin ich mir allerdings noch nicht sicher. (Albert Einstein)

Und noch ein kleiner Tipp an alle Experimentierfreudigen:

Es ist besser erst Fragen zu stellen und dann zu handeln, als erst zu Handeln und sich die Fragen dann im Krankenhaus stellen zu müssen.

Geändert von Verstrahlt (08.07.2005 um 00:28 Uhr)
Verstrahlt ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige