Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 04.07.2005, 14:41   #1   Druckbare Version zeigen
bogumil Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 360
Chemikalien GAU

Ich habe heute zwei Pakete erhalten, in denen laut Rechnung folgende Chemikalien sein müssen:

Essigsäure 99% reinst, 250ml

Schwefelsäure verd. 2N - 1L

Ethanol 99% 1L

Schwefelsäure 96% chem. rein 250mlin PE Fl. mit KiSi.

Ammoniumchlorid reinst E510, FCC, 250g

Magnesiumsulfat Heptahydr. krist, 250g

Natriumsulfat Decahydr. krist, reinst, 250g Beutelverp.

Salzsäure 25% chem. rein, 100ml m. KiSi

Ammoniaklösung 25% p.a. 100ml

Calcumhydroxid 100g


4 Flaschen mit Flüssigkeiten befanden sich zusammen in einem Plastikbeutel. Eine davon ist eine Salzsäure Maßlösung 0.5N und eine Eisessig 99%. Der Eisessig ist ausgelaufen. In der Tüte befindet sich nun eine schwarze Flüssigkeit und die Etiketten der anderen beiden Behälter sind leider zersetzt worden. Ich möchte gern wissen, ob die schwarze Fareb von der Druckerschwärze der Etiketten kommt, oder ob der Eisessig mit einer der anderen Chemikalien reagiert hat. Dann müsste ich alles reklamieren. Würde mir den Ärger aber gern ersparen. Wenn die Schwarzfärbung also durch die Druckerschwärze kommt oder durch den Kontakt mit dem Plastik od. der Luft in dem Beutel, müsste ich nur die Flaschen abwaschen. Gibt es Möglichkeiten Schwefelsäure und Salzsäure und Ammoniaklösung auseinanderzuhalen? Denke ja: Geruch für Ammoniak und Schwefelsäure. Richtig?

Ach ja: müssen die mir das umtauschen? Es könnte nämlich auch sein, dass die Nachbarin die Pakete in einem Wutanfall rumgeschmissen hat od. gegen getreten hat. Sie musste die nämlich ne Woche aufbewahren und sieht aus wie eine von diesen unglücklichen Mittvierziger-Frauen, die nach außen hin den Weltfrieden proklamieren und Bongo im Park spielen aber innerlich chaotisch und agressiv sind ... Sie war sehr unhöflich, darum das Klischee...

Geändert von bogumil (04.07.2005 um 14:50 Uhr)
bogumil ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige