Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 01.07.2005, 19:07   #8   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
AW: Unterschied zw. LDK und Säure-Base -WW-Kräfte

Drücken wir es mal so aus :

Es gibt keinen prinzipiellen Unterschied. Alle WW beruhen auf der Coulomb-Anziehung. Und da die im Quadrat zur Entfernung abnehmen, ist die Reichweite sehr begrenzt.

Bei richtigen Ionen (Na+Cl-) können trotzdem recht hohe molare Energiemengen freiwerden.

Bei Dipolen (wo ja keine echte Ladungstrennung, sondern nur Partialladungen vorliegen) ist diese Energiemenge geringer.

Bei "unpolaren" Molekülen (Alkanen) sind eigentlich gar keine Coulomb-WW zu erwarten. Aber zufällig kommen sich mal zwei Elektronen zu nahe, es bildet sich ein negativer Schwerpunkt aus. Die Elektronen im Nachbarmolekül werden abgestossen, hier bildet sich ein positiver Schwerpunkt aus. Und schon kommt es zur Anziehung. Nach Bruchteilen von Sekunden ist der "Spuk" vorbei, um an irgendeiner anderen Stelle wieder aufzutauchen. Die Energiemenge ist natürlich nochmals geringer.

Was jetzt aber mit

Zitat:
Mein Hauptproblem ist wie oben beschrieben, dass ich bis jetzt immer noch nicht ganz den Zusammenhang bzw. Unterschiede zwischen den so zusagen "Säure Base WW laut meinem Prof." zu den Van der Waals kapiert habe.
gemeint ist, ist mir nicht ganz klar. Säuren bilden Anionen, Basen Kationen. Von daher würde ich es in Kategorie 1 einordnen. Aber zur Sicherheit nochmal nachfragen.

Geändert von bm (01.07.2005 um 22:28 Uhr)
bm ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige