Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 30.06.2005, 10:45   #22   Druckbare Version zeigen
Tino71 Männlich
Moderator
Beiträge: 6.935
Blog-Einträge: 41
AW: Wie stellt man ein Bi-Silikat her?

Zitat:
Zitat von minutemen
ausserdem kommt noch dazu, dass SiCl4 viel zu reaktiv ist. und die entstehende salzsäure tut dem holz auf dauer sicher nicht gut.

andere (imho weniger tolle) silicate wären zb. noch triacetoxymethylsilan (das wird als vernetzer in siliconklebern eingesetzt & setzt essigsäure bei der hydrolyse frei - daher der geruch nach essigsäure bei solchen klebern) oder diverse vorkondensierte siloxane. ich würd' mich zunächst auf die wasserglasmethode und tetraethoxysilan (mein favourit; noch n anderer nahme für kieselsäureorthoethylester ) beschränken...
Uneingeschränktes jawollja.
Wasserglas ist im Übrigen so unbedenklich, daß es zur Konservierung von rohen Eiern verwendet wird. Voll die Öko-Chemie!
__________________
Vor dem Gesetz sind alle Katzen grau
Tino71 ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige