Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 27.06.2005, 16:31   #3   Druckbare Version zeigen
Tino71 Männlich
Moderator
Beiträge: 6.935
Blog-Einträge: 41
AW: Phosphorpentoxid in Soda-lösung

Das Endergebnis (Hydrogen- bzw. Dihydrogenphosphat) ist sicherlich richtig. Aber den Weg dahin tät ich in drei SChritte unterteilen:
1.) Hydrolyse von P4O10 in Phosphorsäure H3PO4,
2.) Neutralisationsreaktion von H3PO4 mit Soda (dabei entsteht CO2)
3.) Je nach Menge der beteiligten Stoffe stellt sich ein best. pH ein und damit ein best. Gleichgewicht zwischen Carbonat, Hydrogencarbonat, Dihydrogenphosphat und Hydrogenphosphat ein. Das tät ich als Säure-Base-Gleichgewichte formulieren.
Dann tät ich so, wie Du's getan hast, die Gesamtgleichung schreiben. Was nun mehr in der Suppe ist (Carbonat, Hydrogencarbonat, Dihydrogenphosphat oder Hydrogenphosphat) ist letztlich von den Stoffmengenverhältnissen abhängig.

EDIT: Wie immer - Franz hat mich links überholt...
__________________
Vor dem Gesetz sind alle Katzen grau
Tino71 ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige