Anzeige


Thema: Calciumacetat
Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 26.06.2005, 15:12   #3   Druckbare Version zeigen
ricinus Männlich
Moderator
Beiträge: 23.863
AW: Calciumacetat

hier mal ein paar einfach durchzuführende Ideen, die ohne ICP-MS auskommen :

-trockenes Erhitzen : es entsteht Aceton, erkennbar am typischen Geruch nach Nagellackentferner, nachweisbar durch Einleiten in Nitroprussidnatriumlösung ->violettfärbung so wie bei Sulfid.
der Rückstand nach dem Erhitzen besteht aus CaO, mit Wasser versetzt ergibt das eine basisch reagierend Lösung (Kalkwasser), mit Indikatorpapier prüfen. Die Lösung trübt sich und scheidet CaCO3 aus, wenn man CO2 hineinleitet (hineinpusten)
-die Lösung der Untersuchungssubstanz riecht beim Versetzen mit einer starken Mineralsäure (konz. H2SO4, HCl, HNO3) nach Essigsäure.
(Prüfung auf Acetat)
-die Lösung mit konz. NaF oder KF Lösung versetzen : es bildet sich ein weisser Niederschlag von Calciumfluorid.
-Lösung mit Sodalösung versetzen : es entsteht ein weisser Niederschlag von Calciumcarbonat.
-die stark verdünnte Untersuchungslösung (in destilliertem Wasser ) mit Ammoniak pro ana versetzen und ein wenig Calconcarbonsäurelösung zusetzen : Umschlag von blau nach rot. Ist spezifisch für Calciumionen.

lg
ricinus ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige