Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 24.06.2005, 19:58   #4   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Dopingtest: Furosemit und Indol Derivat

Mir ist das Ganze auch schleierhaft! Vor allem, da die Sportart keine der genannten sondern eine Ausdauersportart ist. Deswegen könnte meiner Meinung nach das Furosemid nur der Verschleierung gedient haben. Bleibt aber imer noch die Frage wie es sein kann, dass in der A-Probe Furosemid und ein Indolderivat zu finden war, in der B-Probe aber nicht! Die Proben enstammen wie schon erwähnt einem Test, die Proben werden erst nach der Abgabe durch den Athleten von einem offiziellen Doping Kontrolleur getrennt und beim ganzen Test sind laut dem Verband keine Fehler aufgetreten, sprich Verunreinigungen oder ähnliches sollten auszuschließen sein.
Der Athlet wurde übrigens schon im Winter freigesprochen.
  Mit Zitat antworten
 


Anzeige