Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 21.06.2005, 19:10   #3   Druckbare Version zeigen
artimuS Männlich
Mitglied
Beiträge: 35
AW: Wasserstoffbrücken

Die EN-Differenz von Flourwasserstoff ist doch höher als bei Wasser (EN-Diff: FH=1,9; H2O=1,4). Und die Masse von FH ist auch höher, so dass man denken könnte, dass es anders herum sein könnte (FH=flüssig; H2O=gasförmig). Jedoch hat Wasser ein größere "Fläche" für Wasserbrückenbindungen, da es zwei "positivere" Wasserstoffmolekühle und ein "negativeres" Sauerstoffmolekül hat.
Bei Schwefelwasserstoff spielt die Masse eine Primäre Rolle, so dass der Schwefelwasserstoff ein höheren Siedepunkt hat. (Mehr Masse - Trägheit - Mehr Energie muss gebraucht werden, um es gasförmig werden zu lassen)
Noch Fragen, Fehler, etc... ^^

edit: da war wohl jemand schneller ^^
__________________
Greetings
artimuS ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige