Anzeige


Thema: Probeneinwage
Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 17.06.2005, 12:31   #3   Druckbare Version zeigen
Muzmuz  
Mitglied
Beiträge: 5.976
AW: Probeneinwage

das heißt, du sollst IN ETWA 1g einwägen, die tatsächliche menge aber auf 0.001g genau notieren (und die genaue menge in die berechnungen einbeziehen)

du kannst nämlich nur äußerst schwer genau 1.000g der probe auf die waage bringen, und es ist ja egal, wenn du tatsächlich 1.008 g hast, solange du es auch weißt und damit weiter rechnest

lg,
Muzmuz
Muzmuz ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige