Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 17.06.2005, 07:50   #2   Druckbare Version zeigen
Siglinde weiblich 
Mitglied
Beiträge: 678
AW: Umkristallisation

Guten Morgen!
Du nimmst ein relativ "schlechtes" Lösungsmittel, was deine Substanz betrifft. Häufig ist das Alkohol, oder verdünnter Alkohol oder du hast sowieso angegeben, was du verwenden sollst.
Du erhitzt deine Substanz im Erlenmayer mit möglichst WENIG LM bis zum Sieden, sodass alles gelöst ist - übersättigte Lösung.
Du stellst den Kolben dann auf einen Korkring oder ähnliches und erst wenn der Inhalt lauwarm ist, stellst du den Kolben aud die Arbeitsfläche und lässt ganz abkühlen.
Wenn dir das Zeug nicht von selbst ausfällt nimmst du eine Pasteurpipette oder einen Glasstab und beginnst am Glas zu Reiben, dadurch bekommst du Impfkristalle.
Anschliessend in den Kühlschrank stellen und am besten über Nacht ausfallen lassen, aber muss nicht sein.
Beim Abnutschen mit möglichst wenig LM nachspülen, es besteht die Gefahr, dass sich deine Substanz wieder löst.
lg
Siglinde
__________________
lg
Siglinde

Glaubst du schon es geht nicht mehr, kommt irgendwo ein Lichtlein her!
Siglinde ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige