Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 14.06.2005, 19:17   #5   Druckbare Version zeigen
ricinus Männlich
Moderator
Beiträge: 23.862
AW: chemische Wassergütebestimmung

Bichromat oxidiert nach folgender Reaktion :

Cr2O72-+6e+14H+=2Cr3++7H2O

Es wird vor der Titration ein bekanntes Volumen Bichromatlösung mit bekannter Konzentration zugegeben, d.h. man kennt die Stoffmenge Bichromat, die der Wasserprobe zugesetzt worden ist. Dann wird eine Weile refluxiert, und dann das unverbrauchte Bichromat mit einem Reduktionsmittel zurücktitriert. Aus der Differenz zwischen zugegebenen Bichromat und dem übriggebliebenen Bichromat kannst du schliessen, wieviel Bichromat zur Oxidation der organischen Verunreinigungen im Wasser nötig war. Das rechnet man dann in Sauerstoff um, da elemetarer Sauerstoff ja auch oxidierend wirkt, etwa so :

O2+4e+4H+=2H2O.

Bei der Umrechnung Bichromat in Sauerstoff muss man dann allerdings berücksichtigen, dass 1 mol Bichromat die gleiche Stoffmenge Oxidationsmittel darstellt wie 6/4=3/2 mol O2, da Bichromat gemäss obiger Gleichung 6 Elektronen aufnimmt, Sauerstoff aber bloss 4.

lg
ricinus ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige