Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 12.06.2005, 17:50   #6   Druckbare Version zeigen
Arsin  
Mitglied
Beiträge: 578
AW: "spitzer"-aufgaben...

bei lösung 3 wird das ganze alkalisch.
Rotkohlsaft besteht zum größten teil aus wasser. Die hitze beschleunigt die Reaktion von Magnesium und den im Wasser enthaltenen Hydroxoniumionen.
(Stichwort RGT-Regel)

GGW des Wassers: H2O <--> H+ + OH-

Da die Hydroxonium-Ionen aufgrund der Reaktion mit Magnesium zu Wasserstoff aus dem Gleichgewicht verschwinden, versucht das Wasser diese "nachzubilden" (Stichwort: Le Chatelier)
Zum schluss, wenn das Magnesium alles in ionischer Form vorliegt sind viel mehr OH- - Ionen in Lösung als H+ - Ionen, was natürlich eine Erhöhung des pH - , bzw. eine erniedrigung des pOH - wertes zur folge hat, was sich in der Farbe des Rotkohlsaftes wiederspiegelt.
Würde man zusätzlich die Lösung eindampfen, so erhielt man Mg(OH)2.
Arsin ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige