Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 06.06.2005, 18:01   #65   Druckbare Version zeigen
bnsndn Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 696
AW: Klumpen in Salpetersäure

So, Forschung erstmal beendet.
Da ich sowieso von Anfang an der Meinung war, dass es sich um einen Pilz handelt und nicht um irgendeine "tote" Chemikalie, hab ich es bei einfachen Löse-bzw. Auflöseversuchen belassen, alle negativ!
Davor habe ich den Klumpen erstmal durchstochen, er war etwas geleeartig, das kam mir schon irgendwie komisch vor, erst habe ich ein Stück erhitzt; nachdem es etwas gequalmt hat, wohl noch durch die darin enthaltene Salpetersäure, wurde das Stück rot-braun. Ich gab Wasser hinzu, es bildete sich eine rot-gelbe Lösung mit pH=0-1. Das rote Stück löste sich aber nicht.
Nun aber zu den Löse/Auflöseversuchen, die ich mit folgenden Substanzen durchführte: (Der Klumpen reagierte innerhalb 4h mit keinem der Stoffe, löste sich in keinem, mit Ausnahme der letzten beiden Stoffe fand aber durch Schütteln des Reagenzglases eine weitere Zerteilung in etwas kleinere Klumpen statt, die nicht so schnell wie die großen zu Boden sinken (das geschah überall), sodass für kurze Zeit nach Schütteln eine instabile Suspension entsteht)
Wasser
2-Propanol
Wasserstoffperoxid(3%)
Salzsäure(20%)
Kalilauge(15%)
Bromwasser
Petroleum (nicht einmal Zerteilung in kleinere Klumpen beim Schütteln)
Benzin (auch keine Zerteilung in kleinere Klumpen beim Schütteln)
bnsndn ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige