Anzeige


Thema: IChO 2006
Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 29.05.2005, 10:38   #58   Druckbare Version zeigen
Akkordeon1987 weiblich 
Uni-Scout
Beiträge: 2.343
AW: IChO 2006

Zitat:
Zitat von martin_r_aus_b
Hallo Akkordeon,

bist du dir da sicher mit der Erklärung?
Irgendwie klingt das mehr nach LaTeX: das ist sagen wir eine Programmiersprache, mit der man eben genau das alles machen kann, was du beschrieben hast. Es heißt offiziell wohl "Schriftsatzsystem", weil es ne Menge Sachen, wie Kapitelnumerierungen, Überschriften, Inhaltsverzeichnis, etc. alles automatisch erstellt.
LaTeX ist natürlich kostenlos und (wichtig!) systemunabhängig, mehr dazu hier:
http://de.wikipedia.org/wiki/LaTeX

OpenOffice ist im Prinzip nichts weiter als MS Office, außer das es kostenlos ist. Es besteht aus den gleichen Teilen und wer mit dem MS Office umgehen kann, kann mit OpenOffice auch. Wie gesagt, ist es kostenlos und legal downloadbar ( OpenOffice.org ), kann aber auch Dateien nach .doc, .xls etc. exportieren. Wer braucht noch Microsoft?
Formeln und Brüche gehen aber in MS Word auch: es gibt den sogenannten Formeleditor, der ist eigentlich recht intuitiv zu bedienen.



Gegenfrage an D@nny: was ist eine GFS?

Grüße
Martin
ja - bin ich... nur, dass open office wohl ne Spur einfacher ist als LaTex.... wie gesagt: Idiotensicher eben... mit dem ding in word kam ich im übrigen gar nicht klar... ich nehm im Moment halt viel lieber open office, weil ich da auch ohne weiteres einfach als pdf speichern kann... wie sich das bei LaTex verhält weiß ich nicht...muss ich mir bei gelegenheit mal anschaun....
Akkordeon1987 ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige