Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 21.05.2005, 01:28   #1   Druckbare Version zeigen
zyp weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 438
Flüssigmetalle

hey, hab hier son Text gefunden, da gehts um ne Grafikkarte mit ner neuen innovativen Kühlung...es ist die rede von Flüssigmetallen

Zitat:
Neue Kühlung von Sapphire

Quelle: Pressemitteilung

Sapphire hat eine neue Art der Kühlungsmechanismen zusammen mit dem Hersteller „NanoCoolers“ vorgestellt, die sogar effizienter als eine Wasserkühlung funktionieren soll. Die Kühlung arbeitet mit Flüssigmetall, das im Zusammenspiel mit einem magnetischen Feldes zirkuliert und die Grafikkarte kühlt. Momentan besteht die Kühlung auf einer X850 XT PE in Form eines Prototypen mit zwei Lüftern, die in der finalen Variante aber komplett wegfallen sollen, sodass die neuartige Kühlung komplett geräuschlos operieren soll.

Die Kühlung entspricht einem geschlossenen Kreislauf und setzt dabei eine Wärmeaufnahmeplatte, Pumpe, einen Kühlmittelkreislauf und einen Wärmetauscher ein. Das flüssige Metal besteht aus einer Legierung aus Gallium, Indium, Zinn und Zink und soll gegenüber Wasser eine um den Faktor 65 höhere Wärmeleitfähigkeit haben.

Erste Tests haben gezeigt, dass eine X850 XT PE auf 12° Celsiusheruntergekühlt werden konnte und bei dieser Temperatur ihre Arbeit leistete. Auf der E3 in Los Angeles zeigte Sapphire erste Prototypen und stellt unter der Bezeichnung „Blizzard“ eine X850 XT PE mit der „Liquid Metal“-Kühlung vor. Fertige Produkte wird Sapphire wohl im Juli diesen Jahres vorstellen.
mich würde mal interessieren, wie das funktioniert...was sind flüssigmetalle? oki, ne legierung steh im text...aber wieso ist die flüssig? sind da unetr umständen noch andere bestandteile dabei??
Vielelicht ist das ja auch marketingquatsch, aber ich habe halt noch nichts von flüssigmetallen gehört
zyp ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige