Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 17.05.2005, 16:37   #21   Druckbare Version zeigen
crue-vcol Männlich
Mitglied
Beiträge: 416
AW: Hydrazinherstellung

Zitat:
Zitat von bnsndn
Habe nur S53 vorliegen: Exposition vermeiden. Vor Gebrauch besondere Einweisungen einholen.
Wenns weiter nichts ist?

Bei S 53.1 steht zusätzlich noch dabei: "Achtung: Nur für den berufsmäßigen Verwender"
der ist übrigens nach den Chemikaliengesetzen (ich glaube, das steht in der ChemVV = Chemikalienverbotsverordnung) klar definiert:
der berufsmäßige Verwender muss sachkundig sein, also eine offizielle Prüfung über Rechtskunde im Umgang mit Gefahrstoffen gemacht haben oder er ist Laborpersonal, das zur Arbeit mit diesen Stoffen beauftragt wurde. Und "berufsmäßig" schließt Heimlabore natürlich aus
So gesehen machst du dich strafbar, wenn du mit Hydrazinverbindungen umgehst (soll nur ein Hinweis sein, keine Drohung)
Zitat:
Zitat von kaliumcyanid
Ich hab bis jetzt nichts bekommen...
War ja auch nicht ernst gemeint. Vielleicht macht´s ja doch noch einer. Da es halt nur sehr wenige Teilnehmer gibt (Mods mal ausgenommen), die so viele Beiträge zusammenbekommen, wollte ich das mal anregen.
Carsten

Geändert von crue-vcol (17.05.2005 um 16:46 Uhr)
crue-vcol ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige