Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 09.05.2005, 19:56   #2   Druckbare Version zeigen
belsan Männlich
Mitglied
Beiträge: 4.635
AW: Chemiegeschichte

Angefangen hat das mit Herrn Antoine Laurent de Lavoisier (1743-1794).

Der hat zunächst mal das "vernüftige Wiegen" eingeführt und erste Änsätze für die Elementaranalyse von organischen Verbindungen gemacht.
Er gilt als Begründer der modernen Chemie.

Aus Untersuchungen zum Verhalten von Gasen leitete Jean-Louis Proust dann 1794 das Gesetz der konstanten Proportionen ab.
Ebenfalls aus Untersuchungen zur Reaktion von Gasen leitete John Dalton 1808 (andere sagen 1804) schließlich das Gesetz der multiplen Proportionen ab.
Dalton stellte in diesem Zusammenhang auch das erste experimentell belegte Atommodell auf und führte die erste Formelsprache ein, die die Zusammensetzung von Verbindungen wiedergab.
Kurz darauf etwickelt Jöns Jakob Berzelius daraus die noch heute gültigen Elementsymbole mit Formelschreibweise.
Die Aufklärung der Zusammensetzung und Strukturen erfolgte im wesentlichen über Elementaranlysen, die man schon ganz gut beherrschte. Hierzu hat Justus von Liebig wesentliche Beiträge geleistet. Er war ein Freund von Friedrich Wöhler, der wiederum ein Schüler von Berzelius war.

Mal so im kurzen Abriss, habe sicher was vergessen.

(Ansonsten einfach mal unter den Namen googeln.)
__________________
Gruß belsan

Fachfragen bitte im Forum stellen und nicht per PN.
belsan ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige