Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 09.05.2005, 18:33   #4   Druckbare Version zeigen
noob Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 953
AW: nernst-gleichung, unlösbare aufgabe?

sorry, das hab ich am ende falsch geschrieben, ich meine natürlich die konzentration an chrom3+ ionen im nenner.
ich glaube, dass der pH wert so bei 0-1 war.
@nimets: du hast gemeint, dass H3o+ ionen erst durch das gleichgewicht mit dem Chrom3+/Dichromat entstehen, hab ich dich da richtig verstanden? theoretisch möglich, aber dafür wäre pH=0-1 ein bischen sehr sauer oder? außerdem denke ich, dass der lehrer dan in der ex die gleichgewichtskonstante gegeben hätte.

ich hab jetzt mal andere mitschüler gefragt, die haben es folgendermassen gerechnet und sind zum erwarteten ergebniss gekommen. die haben ganz einfach alles was mit Cr3+ und Cr2O7 2- drinn gestanden ist rausgehaut. das ganze hat dan so ausgesehen:

E=E°+(0,059V/6)*lg[ (c(Cr2O7 2-)*c(H3O+)^11)/(c(Cr3+)^2]

--------------------------------------vereinfachen------------->

E=E°+(0,059V/6)*lg[ (c(H3O+)^11]

angeblich hat die lehrerin gesagt, wenn das gleich ist muss man das nicht berücksichtigen oder so. mit dieser gleichung sind die dan aufs "richtige" (von der lehrerinn erwartete) ergebniss gekommen.
wenn mir hier mal jemand bestätigt, dass das eine unzulässige vereimfachung ist, wäre ich sehr dankbar!

mfg jojo
noob ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige