Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 05.05.2005, 21:12   #9   Druckbare Version zeigen
zarathustra Männlich
Moderator
Beiträge: 11.536
AW: Handschuhe für Praktika?

Das größte Problem besteht wohl darin, dass man auch Einmal-Handschuhe sehr selten wechselt und dann alle Verunreinigungen im Labor verteilt. Hatte schon Praktika erlebt, wo z.B. organische Schwefelverbindungen hergestellt wurden (absolut ekelig) und jeder Nitril-Einmalhandschuhe getragen hat (hatten davon immer 'ne Box im Labor stehen).
Das Problem war dann, dass man die ständig anhatte, dann wurden z.B. die Rotis und Vakuumpumpen mit (evtl. versauten) Handschuhen angefasst und der Nächste hat die Geräte mit bloßen Händen angefasst und hatte den Mist an den Fingern...
Also, wenn Du für irgendwelche Reaktionen wirklich Handschuhe brauchst: Ordentliche (Nitril-)Einmal-Handschuhe verwenden wenns nötig ist und schnellst möglich entsorgen!

Oder Du verhälst Dich gemäß "Edgar's Bemerkungen zu Arbeiten im Labor":
Zitat:
Handschuhe werden ständig getragen. Man weiss ja schliesslich, wie die Kollegen arbeiten.
Zitat:
Der Aberglaube, eine 0.1 mm dicke Latex-Haut könne genauso zuverlässig vor Chemikalien, wie vor Infektionen schützen, ist weit verbreitet.
Zitat:
Toxische Substanzen werden offen auf dem Labortisch gehandhabt, der moderne Laborinsasse ist chemisch resistent.
nach:
http://www.dkfz-heidelberg.de/abt2114/edgar/labor.html

Gruß,
Zarathustra
__________________
Ich habe zwar auch keine Lösung, aber ich bewundere das Problem!
zarathustra ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige