Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 03.05.2005, 12:59   #30   Druckbare Version zeigen
ricinus Männlich
Moderator
Beiträge: 23.861
AW: Chemikalien aus Apotheke

Zitat:
Zitat von Tiefflieger
Mein Beitrag hat auf die PFLICHT hingewiesen, dass ein Etikett einer Chemikalie in Deutschland auf deutsch zu sein hat und nicht auf latein, englisch oder sonst einer Sprache!
Dann schau dir mal an, wie z.B. Caesar-Loretz sein Zeug abpackt. Da steht dann z.B. gross Acidum stearinicum auf dem Etikett, und die deutsche Bezeichnung klein darunter. Die nötigen Gefahrenstoffhinweise mit den schwarz-orangenen Symbolen auch. Ist doch alles i.O.

Schon mal überlegt, dass es wahrscheinlich mehr Leute auf der Welt gibt, die Latein und/oder Englisch können, als Deutsch ?

Ferner gibt es ja auch verbindliche Nomenklaturregeln für lateinische Substanznamen...Es ist durchaus nicht so, dass die lateinischen Bezeichnungen Trivialnamen gleichzusetzen wären. So gibt es zulässige Bezeichnungen (Bismutum subnitricum, Altlatein, toleriert) und auch lateinische Trivialnamen (Magisterium Bismuti) und neue, verbindliche Bezeichnungen (Kalii nitras, Neulatein, statt Kalium nitricum)...und die Homöopathen pflegen ihr eigenes, abwegiges Latein (Mercurius corrosivus statt Hydrarg. chloratum)...allenfalls denen wäre ein Vorwurf u machen.

lg
ricinus ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige