Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 27.04.2005, 10:01   #11   Druckbare Version zeigen
zarathustra Männlich
Moderator
Beiträge: 11.540
AW: Exctasy-Nachweis ?

Zitat:
Zitat von netdancer
Mhm also Haare würden auch gehen ? Da ginge ja dann von haarbürsten zum beispiel.
Geht halt darum das bekannte von mir vermuten das eins der Kinder Exctasy nimmt.
Aber gerade dann sollte man ja wohl mit dem betreffenden Kind darüber sprechen können. Auch wenn es sowieso nicht praktikabel ist fände ich das absolut falsch, wenn die Eltern heimlich Probenmaterial wie Haare (klappt aber wie gesagt eh nicht) in ein Labor brächten oder z.B. den Hausarzt überreden, heimlich auch einen Drogennachweis mit zu machen, um ihr Kind dann zu "überführen".
Auch mit einem jugendlichen Kind sollte man doch soweit sprechen können, ansonsten zerstört man sich doch mit solchen gut gemeinten Aktionen das Vertrauensverhältnis...

Gruß,
Zarathustra
__________________
Ich habe zwar auch keine Lösung, aber ich bewundere das Problem!
zarathustra ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige